Projekt Beschreibung

EINSÄTZE AUS SCHAUMSTOFF

Schaumstoffeinsätze aus den unterschiedlichsten Schaumqualitäten, sind eine der häufigst eingesetzten Innenverpackungen für hochwertige oder (stoß-) empfindliche Produkte. Wenn es darum geht sensible Ware zu verpacken, kann LEVL mittlerweile auf jahrelanges Knowhow zurückgreifen.

Maßgeschneidert an die Kontur des zu verpackenden Gutes, schützt der Schaumeinsatz vor Stößen und Vibrationen wie kein anderer Werkstoff in der Verpackung. Unzählige Möglichkeiten stehen unseren Kunden in der Lösungsfindung zu Verfügung. Aufgrund der heutigen Produktionstechnologien ist eine fast uneingeschränkte Realisierbarkeit an Wünschen unserer Kunden umsetzbar.

Unterschiedlichste Schaumqualitäten lassen uns noch besser auf die speziellen Anforderungen Ihrer Produkte eingehen. Verschiedene Dichten und die damit verbundene Härte des Schaums, sowie die Oberflächenbeschaffenheit oder aber auch weitere Optionen wie ESD, antistatische Eigenschaften, Korrosionsschutz uvm. stellen für uns kein Problem dar.

Die am meisten verwendeten Grundmaterialien im Bereich Schaumverpackung, teilen sich auf vier verschiedene Polymere auf und werden in zwei hauptsächlichen Produktionsverfahren hergestellt. Abhängig von der Anforderung des Kunden, kann hier zwischen geschäumten und extrudierten Schaumqualitäten gewählt werden.

Auschlaggebend dafür ist meist der Einsatzzweck, ob die Verpackung in Einweg- oder Mehrweganwendungen Ihre Verwendung findet.

  • Polyethylen (PE oder EPE)
  • Polypropylen (PP oder EPP)
  • Polyurethan (PU oder EPU)
  • Polystyrol (PS oder EPS)

Ihre Vorteile:

  • Bestmöglichster Schutz vor Stößen und Vibrationen
  • Unzählige Anwendungsmöglichkeiten
  • Fast jeder Kundenwunsch realisierbar
  • Erweiterung der Produkteigenschaft (z.B.: antistatisch oder abriebfest)
  • Resistent gegen äußere Einflüsse wie Feuchtigkeit
  • Geringes Gewicht
  • Langlebig
  • Unterschiedliche Oberflächen und Härten
  • Nimmt kein Wasser auf
  • Hochwertige Verpackungslösung

Weitere Produktbilder